Gebo­ren bin ich 1961 in der Stadt Essen, die nun­mehr seit 2017 Grü­ne Haupt­stadt Euro­pas ist. Auf­ge­wach­sen im Schat­ten der Zeche Zoll­ver­ein und im Licht des Gru­ga Parks. Umge­ben und behü­tet von Men­schen, die über­aus prag­ma­tisch den­kend und han­delnd, alle mit dem Herz am rech­ten Fleck aus­ge­stat­tet waren, und wie es dem Pott ent­sprach, im täg­li­chen Mit­ein­an­der kein Blatt vor den Mund nah­men. Das prägt!
Im Jah­re 1989 habe ich, ver­bun­den mit einem Umzug ins Osna­brücker Land, mein eige­nes klei­nes Fami­li­en­un­ter­neh­men gegrün­det.
2003 nahm dann mei­ne zwei­te beruf­li­che Lauf­bahn ihren Gang; ich begann eine Aus­bil­dung in einem Finanz­dienst­lei­stungs­un­ter­neh­men.
Mein schon immer lei­den­schaft­lich vor­han­de­nes Inter­es­se an Kom­mu­ni­ka­ti­on konn­te sich nun ent­fal­ten. Ich konn­te mei­ne Erfah­rung dar­in umset­zen, wie wich­tig es ist bei den Men­schen hin­zu­hö­ren, um so ihre per­sön­li­chen Zie­le und Wün­sche zu erfah­ren, um sie bei deren Rea­li­sie­rung zu unter­stüt­zen.
Ich bin seit 2006 zer­ti­fi­zier­te und unab­hän­gi­ge Finanz­dienst­lei­ste­rin auf selb­stän­di­ger Basis mit eige­nem Büro und ent­spre­chen­den Semi­nar­räu­men in Bad Iburg und arbei­te genau­so lang­jäh­rig im Außen­dienst.
Par­al­lel habe ich eine Wei­ter­bil­dung zur Kom­mu­ni­ka­ti­ons­trai­ne­rin gemacht und 2007/2008 im Insti­tut für Kom­mu­ni­ka­ti­on und Per­so­nal­ent­wick­lung in Erftstadt/Köln ergän­zend den NLP-Prac­ti­tio­ner. Abschluss­ar­beit: ein kaba­ret­ti­sti­scher Text für eine Per­son zum The­ma NLP/ Kom­mu­ni­ka­ti­on nach Frie­de­mann Schulz von Thun (Mit­ein­an­der Reden /Allgemeine Psy­cho­lo­gie der Kom­mu­ni­ka­ti­on). 2010/2011 im sel­ben Insti­tut den NLP-Master, Abschluss­ar­beit: eine filmisch/musikalische Doku­men­ta­ti­on zum The­ma »Cha­ris­ma«.
Eben­falls 2003 habe ich mit dem Jog­gen ange­fan­gen und es ist zum wich­ti­gen Bestand­teil mei­nes Lebens gewor­den. Es beweist mir ein­drück­lich den so oft beschrie­be­nen Zusam­men­hang von kör­per­li­cher und gei­sti­ger Fit­ness.
Aus­schlag­ge­bend für mein Inter­es­se am Gedächt­nis­trai­ning ist mei­ne Teil­nah­me an der Heinz Nix­dorf Recall Mehr­Ge­nera­tio­nen­Stu­die. Die­se Stu­die unter­sucht unter ande­rem den Zusam­men­hang zwi­schen dem gei­sti­gen und dem bio­lo­gi­schen Alter. Ich bin begei­stert von den Fähig­kei­ten unse­res Gehirns und beschäf­ti­ge mich seit lan­ger Zeit auch mit den wis­sen­schaft­li­chen Grund­la­gen der Hirn­for­schung in Bezug auf das Alter. Seit 2017 bin ich zer­ti­fi­zier­te Gedächt­nis­trai­ne­rin und Mit­glied im BVGT.

Ich habe im »Ganz­heit­li­chen Gedächt­nis­trai­ning« mei­nen per­sön­li­chen Sinn gefun­den und erken­ne mei­ne Lei­den­schaft dafür, die­sen mit vie­len Men­schen zu tei­len, indem ich sie begei­stern kann sich mit Spaß und Freu­de im täg­li­chen Leben gei­stig fit zu hal­ten. In mei­nen Semi­na­ren und Kur­sen gebe ich ihnen Ein­blicke und Aus­blicke, Metho­den und Tech­ni­ken an die Hand, die sie immer bei sich haben kön­nen.
Ich möch­te Sie inspi­rie­ren, Ihnen Mög­lich­kei­ten anbie­ten, Sie zum Erfolg füh­ren.

»Was Sie heu­te sind, ist ein Hin­weis dar­auf, was Sie gelernt haben, aber nicht auf das, was Ihr Poten­ti­al ist« (Vir­gi­nia Satir)